Dumme rennen, Kluge warten, Weise gehen in den Garten. (Rabindranath Tagore)


Dieses kostenlose Forum für Gartenfreunde ist eine Anlaufstelle, eine Informationsplattform zum Thema Garten, Pflanzen und alles was dazugehört, ein Ort, um mit Gleichgesinnten zu diskutieren und sich auszutauschen.
Die meisten Beiträge und Fotos sind auch für nicht angemeldete Besucher lesbar; um Beiträge zu schreiben muß man sich registrieren.
+ Antworten
Seite 19 von 19 ErsteErste ... 9 14 15 16 17 18 19
Ergebnis 271 bis 276 von 276

Thema: Iris - Schwertlilien II

  1. #271
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Susanne
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.928

    AW: Iris - Schwertlilien II

    Es gibt nur wenige Iris, die in dicht bewachsenen Staudenbeeten durchhalten. Meistens ist es ihnen einfach zu nass, und die Konkurrenz mögen sie auch nicht.
    Meine Iris stehen daher schon seit Jahren in ihren eigenen Beeten, sonnig und mit guter Drainage. Leider, leider ist das älteste Irisbeet (blau - lila - rosa - weiß) total von Schachtelhalm durchwuchert. Jäten wurde zur Tortur. Also werde ich das Beet in den nächsten Wochen auseinandernehmen und komplett neu anlegen. Die einzelnen Sorten werden dabei erdlos in Töpfen zwischengelagert. Ich hoffe, dieser Schock, zusammen mit einer Neupflanzung im gejäteten und bodenverbesserten Beet bringt dann nächstes Jahr wieder eine üppige Blüte.

    Falls jemand ein Sammelsurium übrig gebliebener Rhizome prinzipiell guter Sorten haben möchte, bitte Bescheid sagen...

  2. #272
    Moderator(in) Avatar von rocambole
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.303

    AW: Iris - Schwertlilien II

    Was mich am reinen Irisbeet hindert, ist die Zeit nach der Blüte ...

    Ich kombiniere mit flachen Polstern wie Heidenelke, Blaukissen, Polsterphlox, Geranium, Campanula garganica zwischen den Iris, gut klappt es auch mit Linum - aber dann fehlt mir irgendwann die Üppigkeit . Alle genannten lassen sich schnell und problemlos dezimieren.

    Gut ist bisher die Kombi mit Iris vorne, dazwischen Polster, dahinter gestützte Katzenminze und flachere Geranium (Birch Double). Hinter diesem Puffer dann Phlox paniculata, Astern, Chrysanthemen, Rosen. Zwischen diesen Gräser, Allium, Aquilegia ...

    Am besten klappt es auf einem schmalen Streifen zum Nachbarzaun: an Rankgittern mit Zwischenraum je eine Clematis. Zu deren Füßen Salvia nemorosa oder Nepeta. Zwischen den Gittern je eine Sorte Iris und vor/zwischen all dem wächst Phlox subulata und macht sich ach auf dem Kopfsteinpflaster der Einfahrt breit. Die Clematis übernehmen dann nach der Irisblüte die Show.

    Aber bei mir wuchern die Stauden halt auch nicht so wegen dem Sandboden.
    Liebe Grüße, Irene

    Hamburg - WHZ 7b - viel Schatten, trockener, eher saurer Sandboden

  3. #273
    Moderator(in) Avatar von rocambole
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.303

    AW: Iris - Schwertlilien II

    Noch eine gute Kombination mit Iris ist Eryngium, die kleineren Sorten. Mit einem habe ich lange rumexperimentiert und endlich den Standort gefunden: Eryngium planum Blaukappe. Nun blüht es endlich mit mehreren Stielen. Mutig geworden, habe ich gestern noch E. Jade Frost mitgenommen, was hat das hübsche Blätter. Gerade gegoogelt, auch ein planum ...

    Und auch gefunden und mitgenommen, da ich sowieso mehr Nepeta als Füllmaterial hinter Iris wollte: N. x fassenii Odeur Citron - nur 25-30 cm hoch und die Blätter haben wirklich Zitronenduft!!! Katzen sollen es nicht mögen, noch ein Vorteil (obwohl meine N. wirklich nur selten heimgesucht wurde, trotz der vielen Stubentiger, die durch den Garten schleichen).
    Liebe Grüße, Irene

    Hamburg - WHZ 7b - viel Schatten, trockener, eher saurer Sandboden

  4. #274
    Gartenprofessor(in) Gartenprofessor(in) Avatar von Susanne
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    1.928

    AW: Iris - Schwertlilien II

    Mein Irisbeet ist eigentlich mehr ein bepflanzter Randstreifen. Es zieht sich zwischen Zaun im Norden und Weg entlang von der Laube bis zum Gemüsebeet. Im Hintergrund, direkt am Zaun, stehen Clematis, Säulenäpfel, dazwischen Strauch- und Pfingstrosen. An der leicht erhöhten Wegkante stehen hauptsächlich niedrige Steingartengewächse. Südlich des Weges befindet sich der Bereich der Zwiebelwiese, der vornehmlich mit Taglilien bepflanzt ist.

    Weil mein Garten so dicht bepflanzt ist, lege ich Wert darauf, dass das Irisbeet nach der Blüte nicht mehr bunt sondern gleichmäßig grün ist.
    Die Irisblüte fällt genau in die Zeit zwischen letzten Zwiebelblumen und ersten Taglilien. Der Taglilienbereich eine grüne Fläche, wenn die Iris ihren großen Auftritt haben. Das passt perfekt, denn dann stiehlt ihnen kaum jemand die Show. Im Gegenzug bildet das Irislaub eine ruhige Zone, wenn das Spektakel im Taglilienbereich los geht.

  5. #275
    Moderator(in) Avatar von rocambole
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.303

    AW: Iris - Schwertlilien II

    Klingt gut Susanne, und ich erinnere mich an tolle Fotos beider Beete. Da ich nur wenige sonnige Bereiche habe, kann ich keine Beete mit nur einer Pflanzenart machen, der Platz reicht nicht. Die ruhigen Zonen sind bei mir die Schattenbeete .
    Liebe Grüße, Irene

    Hamburg - WHZ 7b - viel Schatten, trockener, eher saurer Sandboden

  6. #276
    Gartenguru Gartenguru Avatar von Dornrose
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    2.779

    AW: Iris - Schwertlilien II

    Aber trotzdem ein schöner Anblick!!!
    Herzliche Grüße-Anne-Regina

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Iris - Schwertlilien
    Von rocambole im Forum Stauden Staudenforum
    Antworten: 301
    Letzter Beitrag: 11.05.2013, 08:47

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein