Weihnachten naht - Geschenktipp


Dieses kostenlose Forum für Gartenfreunde ist eine Anlaufstelle, eine Informationsplattform zum Thema Garten, Pflanzen und alles was dazugehört, ein Ort, um mit Gleichgesinnten zu diskutieren und sich auszutauschen.
Die meisten Beiträge und Fotos sind auch für nicht angemeldete Besucher lesbar; um Beiträge zu schreiben muß man sich registrieren.
+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 16 bis 28 von 28

Thema: Folien und Flächenabdeckung

  1. #16
    Gartenguru Gartenguru Avatar von Rendel
    Registriert seit
    25.11.2010
    Beiträge
    2.865

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    Super. Auf die Idee wäre ich nicht gekommen!
    Der Garten ist mein Schutz, meine Zufluchtsstätte...

  2. #17
    Moderatoin Avatar von englishRose
    Registriert seit
    16.03.2011
    Beiträge
    292

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    Sieht toll aus! Ich arbeite schon länger mit diesen Vliesen, hab meine kleinen Sitzplätze hinten im Garten und meine kleinen Wege damit ausgelegt und letztes Jahr auch ein schmales Beet, welches neu bepflanzt wurde. Kann es nur empfehlen! Viel Freude mit Deinem neuen Beet!
    Rosige Grüße von Barbara!

  3. #18
    Gartenmeister(in) Gartenmeister(in) Avatar von Ingeborg
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    333

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    Dorea, geniale Technik das mit dem Einschlagen der Kante! Was für ein anderes Vlies hast Du denn noch bestellt. Hatte heute was gefunden da gab es Vlies mit einer Grammatur von 180/m². Das wäre natürlich nicht vergleichbar mit der lommeligen Qualität mit der ich meine Versuche gemacht hatte. Und man hätte das Problem mit dem Bandsalat nicht der mit immer wieder ein schlechtes Gewissen macht.
    Bitte Berichte sobald Du damit loswerkelst.
    Liebe Grüße Ingeborg

    Il faut cultiver notre jardin!

  4. #19
    Moderatorin Avatar von Dorea
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    2.692

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    Es gibt bei M. ein Goldmulchvlies mit 150 Gramm. Das franst nicht aus. Ist aber freilich teurer als das herkömmliche Bändchengewebe. Aber an den Stellen, wo der Rasentrecker vorbei muss, ist es die Investition sicher wert. Vermutlich tut man sich mit den Metallheringen auch leichter als mit dem Durchwürgen der Kunststoff-Heringe durch die Bändchen. Das war an der ganzen Sache das Schwierigste.

    Wo hast Du die Grammatur von 180 g gefunden? Auch Bändchengewebe oder was anderes?
    Herzliche Grüße
    Dorea

    Immer schön eins nach dem anderen

  5. #20
    Gartenmeister(in) Gartenmeister(in) Avatar von Ingeborg
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    333

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    Dorea,

    das war Vlies, 180 g/m² in 2 Meter Breite. 150 g/m² gibts auch in 1 Meter Breite. Aqu*g*rt ist das, ein Teich-Zubehör-Laden. Hast Du bei M etwa eine 100 Meter Rolle geordert?
    Liebe Grüße Ingeborg

    Il faut cultiver notre jardin!

  6. #21
    Moderatorin Avatar von Dorea
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    2.692

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    ich geb's zu. Ja, habe ich. Von dem nichtfransenden Zeug, weil ich de Strecke am Zaun sonst nicht in den Griff kriege. Die Mehrkosten spar ich bei den Untersetzern und Kübeln ein - jetzt weiß ich in etwa, wie hoch die Gewinnmarge in Baumärkten ist ...
    Herzliche Grüße
    Dorea

    Immer schön eins nach dem anderen

  7. #22
    Moderatorin Avatar von Dorea
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    2.692

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    Die ersten Mähdurchgänge haben wir hinter uns. Wenn mein Mann sehr langsam fährt und mit dem Rasentreckerrad knapp auf der Folie, ist sie so niedrig gewalzt, dass das Mähwerk darüber bleibt und es gibt keine Schäden. Für Formel-1-Fahrer ist das aber nichts. Immer schön langsam.

    Dasselbe gilt für den Handrasenmäher: langsam und präzise, dann geht auch das. Selbst an der Kante, die ich probehalber nicht versenkt habe, gab es keine Unfälle. Das war allerdings die geschlossene, versiegelte Kante. Bei den geschnittenen, frans-anfälligen Kanten habe ich von vornherein die Kante umgelegt (wie einen Saum) und etwa alle 40 bis 50 Zentimeter beide Saumschichten mit einem Anker befestigt. So habe ich die Rundungen gut hinbekommen (siehe Bild).

    Fazit: Praktikabel scheint es.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken thumb_IMG_4548_1024.jpg  
    Herzliche Grüße
    Dorea

    Immer schön eins nach dem anderen

  8. #23
    Gartenmeister(in) Gartenmeister(in) Avatar von Ingeborg
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    333

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    Dorea,
    Um die Rolle beneide ich Dich jetzt aber! Habe am Sonntag wieder Bändchen eingesammelt weil die alten Stücke an der Längsseite aus dem Leim gehen.

    Hätten vier Monate früher diskutiert hätte ich auch eine Rolle nicht-gewebtes gekauft.

    Und super dass das mit dem Mäher funzt.
    Liebe Grüße Ingeborg

    Il faut cultiver notre jardin!

  9. #24
    Gartenmeister(in) Gartenmeister(in) Avatar von Ingeborg
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    333

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    seit einiger Zeit schon wollte ich Dorea fragen wie das funzt mit dem Vlies. und gestern kam ich bei einem Baustoffladen vorbei und hab mal eben eine 25 m Rolle gekauft 120 g Material.

    Bei der Zupferei ist mir immer wieder das gefransel des Bändchengewebes negativ aufgefallen und mein Gewissen schlug an.
    Liebe Grüße Ingeborg

    Il faut cultiver notre jardin!

  10. #25
    Moderatorin Avatar von Dorea
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    2.692

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    An einzelnen Stellen muss ich wieder "säumen". Und dieses Jahr sind wir mit allem Huschhusch wegen dem Zaun und den Eiben- und weißdornhecken. Dafür kann aber das Gewebe nichts. Ich finde es nach wie vor praktikabel. Den Rindenmulch muss ich wieder auffüllen, der rutscht gern mal unter das Gewebe an den überlappenden Stellen.

    Es wächst wirklich wenig durch. Sehr hartnäckige, starrige Quittenausläufer (reiße ich ab), einzelne Quecken (reiße ich ab), und manche Mohn-Sämlinge (lasse ich stehen ). Sonst - selige Ruhe! Empfehle es nach wie vor, plädiere aber für die nichtgewebte. Sie sieht hübscher aus, wenn der Rindenmulch wegrutscht und franst eben nicht.
    Herzliche Grüße
    Dorea

    Immer schön eins nach dem anderen

  11. #26
    Moderator(in) Avatar von rocambole
    Registriert seit
    24.11.2010
    Beiträge
    3.472

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    das nicht Fransen ist sicher ein Vortei - ich denke mit Schaudern an die arme Amsel zurück, für die ein harmloses Bändchen das Todesurteil war
    Liebe Grüße, Irene

    Hamburg - WHZ 7b - viel Schatten, trockener, eher saurer Sandboden

  12. #27
    Gartenmeister(in) Gartenmeister(in) Avatar von Ingeborg
    Registriert seit
    03.12.2010
    Beiträge
    333

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    Dorea,
    siehst Du einen Unterschied im Verhalten von Vlies versus Bändchengewebe? Mir erscheint das Vlies enorm starrig.

    Aber ich werde es auf jeden Fall einsetzen schon allein wegen der Amsel wie Irene ja auch angemerkt hat.
    Liebe Grüße Ingeborg

    Il faut cultiver notre jardin!

  13. #28
    Moderatorin Avatar von Dorea
    Registriert seit
    23.11.2010
    Beiträge
    2.692

    AW: Folien und Flächenabdeckung

    Es ist beide formbar, schneidbar. Das Vlies ist freilich etwas starrer, aber Du willst ja keinen Plisseerock draus nähen. Ich nehme zum Befestigen inzwischen Metallhaken. Die Kunststoffdinger sind anstrengender.
    Herzliche Grüße
    Dorea

    Immer schön eins nach dem anderen

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein